Versand nach Deutschland Versand nach Österreich Versand in die Schweiz
0 Artikel | 0,00 EUR

Seit Jahrtausenden bewährt

Schon unsere Vorfahren in der Antike kannten die entzündungslindernde und antibakterielle Wirkung von Salz (NaCl). Zu Beginn des 19. Jh. stellen Klimakuren an Nord- und Ostsee dann anerkannte Therapieformen für die Behandlung von Erkrankungen wie Asthma, chronische Bronchitis, Nebenhöhlen-, Nasen-, Kehlkopfentzündungen, verschiedenste Allergien und Hautkrankheiten dar. Die bei der Klimatherapie am Meer eingeatmeten, winzigen Salzpartikel wirken sekretverflüssigend, erleichtern das Abhusten und entziehen Sekundärinfektionen der Atemwege den Boden und fördern so die Gesundheit. Die SaIin®-Geräte versetzen Sie in die Lage, sich die wohltuenden Effekte der Salzluft nach Hause zu holen.

Seebäder für eine Kur an der Nordsee oder eine Kur an der Ostsee

Doberan (1793) an der Ostsee und Norderney (1797) waren die ersten deutschen Seebäder, die Kuren gezielt für Patienten mit Atemwegs- und Hauterkrankungen anboten. Neben der Reinheit der Meeresluft ist die Inhalation salzhaltiger Luft in Brandungsnähe hier wesentlich für den Behandlungserfolg.

Damit eine solche Kur an der Nordsee oder Ostsee jedoch nachhaltigen Erfolg hat, ist eine Mindestaufenthaltsdauer von vier bis fünf Wochen erforderlich - bei Kindern sogar von mindestens sechs Wochen. Leider ist eine derart lange Auszeit bei einer Kur an der Nordsee oder Ostsee heute jedoch für die meisten Patienten weder möglich noch erschwinglich.

Salz- und Klimatherapie

Jüngeren Datums ist die Erkenntnis, dass die Luft in den Stollen alter Salzbergwerke wertvolle, therapeutisch wirksame Eigenschaften besitzt.

So schrieb 1843 der polnische Arzt Dr. Feliks Boczkowski, der das Salzbergwerk von Wieliczka betreute, dass die Bergleute dort nicht an Lungen- und Atemwegserkrankungen litten. Aufgrund dieser Beobachtungen begründete daraufhin sein Nachfolger die ersten Kureinrichtungen an diesem Ort.

Jüngst gibt es vermehrt Versuche, das wesentliche Element dieser Therapie, nämlich das Einatmen von trockenem Salzaerosol, durch die Schaffung einer hierfür geeigneten Luft in speziellen Räumen unter der Bezeichnung Halotherapie (griechisch Hals, Salz) zu nutzen.

Entscheidend ist allerdings nicht die häufig schöne Ausgestaltung der Innenräume mit Salzelementen, sondern das Vorhandensein eines Geräts, das die Luft mit trockenem Steinsalzaerosol anreichert.

Dass die Wände von Salzgrotten häufig mit Platten von sogenannten Himalaya Steinsalz verkleidet sind, hat allein ästhetische Gründe. Salz in therapeutisch wirksamer Konzentration kann so keinesfalls in die Raumluft gelangen.

Salin®: Klimatherapie mit Salzluft für alle

Die Salin® Geräte, die auf einer mehrfach international ausgezeichneten Erfindung des rumänischen Ingenieurs Constantin Pascu beruhen, stellen nach Jahren der Forschung und stetigen Weiterentwicklung den bisher letzten Schritt in dieser Entwicklung dar. Sie versetzen jedermann auf relativ kostengünstige Weise in die Lage, trockene Salzluft  sogar zuhause oder im Büro zu nutzen. Und das, wenn Sie wollen, jederzeit und an 365 Tagen im Jahr. Salin wird daher von Ärzten und Heilpraktikern zur Vorbeugung und Therapie vielfältiger Erkrankungen der Atemwege empfohlen.

Salin® ist weltweit in rund einem Dutzend Länder erhältlich. Wir von Salin MedicAir GmbH machen es Ihnen erstmals in Deutschland zugänglich.

Salin® kaufen!